Zeitreise durch die Evolution

Das Konzept des Museums spiegelt sich in der schlichten, klaren Architektur wider.

Die Basis der Menschwerdung wird im Erdgeschoss mit den Impulsgebern der Evolution – den klimatischen Änderungen, mit der zwingenden Anpassungen unserer Vorfahren an die neuen Umweltbedingungen dargestellt.

Die Suche nach Helfern in diesem Überlebenskampf – Ahnen, Schamanen, Heiler, Priester – setzt sich anhand verschiedener Kulturen von Altägypten, den Andenstaaten, Westafrika, den Indianern Südamerikas, den geheimnisvollen Bergvölkern am Dach der Welt und im Vergleich der Weltreligionen mit diesem Thema auseinander.

Die Glaspyramide, die sich über 2 Stockwerke erstreckt, verbindet symbolisch die Macht der Herrscher am Beispiel der Könige von Benin, welche die geistliche und weltliche Macht in ihren Händen vereinten, und die Macht in der Zukunft, die in den Händen derer liegt, die den Informationsfluss, die neue Technologie in der Form der „Künstlichen Intelligenz“, beherrschen.

„Woher kommst du und wohin gehst du, Mensch?“ Ist die Kernfrage, die sich dieses Museum stellt. Faszinierend, aufrüttelnd, zum Nachdenken zwingend.

Das Evolutionsmuseum Schmiding ist ab 12. Mai 2017 für die Öffentlichkeit zugänglich.
Weitere Infos unter www.evolutionsmuseum.at.

X